Briefmarkendauerserie Reichskanzler Adolf Hitler

Am 1. August 1941 erschienen die ersten Briefmarken Werte der deutschen Reichspost mit dem Kopfbild des Führers im Buchdruckverfahren. Da mit dem Druck der 10 Pfennig Briefmarke sowie der 12 Pfennig Briefmarke das Druckerverfahren auf das Stichtiefdruckverfahren umgestellt wurde gibt es diese sowohl im Buchdruckverfahren als auch im Stichtiefdruckverfahren. Aufgrund von Propaganda-Fälschungen erschienen Briefmarken mit Totenkopf anstelle Hitlers Gesicht sowie der Aufschrift „Futsches Reich“. Bis zur bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht im Jahre 1945 war die Briefmarkenserie des deutschen Reiches mit Kopfbild Adolf Hitler gültig. Vorher am 20. März 1942 wurde die Briefmarkendauerserie noch durch die Werte 1 RM, 2 RM, 3 RM, 5, RM (Reichsmark) ergänzt. Mit entsprechenden Aufdrucken dienten die Marken dieser Briefmarkendauerserie auch in den deutschen Besatzungszonen als Feldpost.

Die Wertbestimmung einer Briefmarkensammlung fällt sehr gut aus wenn sich entweder die 1 Pfennig Marke der deutschen Besatzungsausgabe der Kreisbotenpost Ljady vom Jahre 1941 oder die Feldpost Marke vom Jahre 1944 mit dem Aufdruck „FELDPOST 2 kg“ darin befindet.

Hinterlasse einen Kommentar

4 × fünf =